Teilnehmerkreis / Kategorien / Kursablauf / ...

 

 

Teilnehmerkreis

 

Für einen Tastenkolleg-Kurs sollten Sie sich entscheiden, wenn ...

Alle, die lernen möchten, "was zwischen den Noten" steht"

... Sie bereits Blues, Rock & Co. nach Noten gespielt und frustriert festgestellt haben, daß gerade das, was nicht in den Noten steht, den Charakter dieser Musik ausmacht.

Klavierpädagogen

... Sie Klavierpädagoge sind und nach Anregungen suchen, um Blues, Rock & Co. in Ihren Unterricht zu integrieren. Auch wollen Sie Methoden kennenlernen, wie man Improvisation stufenweise und den individuellen Fähigkeiten des Schülers entsprechend vermitteln kann.

Hobbymusiker mit rein "klassischer" Vorbildung

... Sie als Hobbymusiker bisher "nur" klassisches Klavier gespielt haben. Vielleicht haben Sie auch einige Jahre ausgesetzt und wollen nun mit Blues, Rock & Co. wieder einsteigen.

... Sie bereits Stücke spielen können, es aber bei der Improvisation hapert.

... Sie bereits gut Blues, Rock & Co. spielen und sich weiter verbessern wollen. Sie möchten auch einige neue Tricks kennenlernen und ein Repertoire als Solopianist aufbauen.

... Sie bereits Kurse besucht und Lehrmethoden ausprobiert haben, aber damit nicht viel weitergekommen sind, weil

L die Konzepte zu banal (It’s-easy-to-play-Niveau) oder

L zu kompliziert waren (überladen mit Detailwissen für Profis),

L die Kurse an sich gut gewesen sind, Ihnen aber der rechte Plan fehlt, wie Sie nach dem Kurs alleine weiterarbeiten sollen.

 

8Übersicht über Termine und Orte

    

  TASTENKOLLEG-Kurse
zu den Themen
Blues, Rock & Co.
werden in folgenden
Kategorien angeboten:
 

Kategorien: Grund-, Aufbau-, Intensivkurse

Grundkurs

Es werden keine Vorkenntnisse im Bereich Blues, Rock & Co. vorausgesetzt.
   

Grundkurs II

Die Grundkurse II richten sich an ehemalige Teilnehmer der Grundkurse I und an Interessenten mit Grundkenntnissen. Hier geht es um Auffrischen, Wiederholen, Vertiefen, Erfahrungsaustausch, Rückmeldung über die eigene Übungsmethodik. Es gibt viel Gelegenheit, sich Anregungen zu holen oder kritische Punkte zu klären, an denen man nicht weiterkommt ...

Es wird nicht erwartet, daß Sie schon alles können, was Sie im Grundkurs I gelernt haben.

   

Aufbaukurs I

Für den Aufbaukurs werden Kenntnisse und Fertigkeiten der Grundkurse oder vergleichbare Voraussetzungen erwartet.
   

Aufbaukurs II

Der Aufbaukurs II richtet sich an Interessenten mit (semi-) professionellem Anspruch. Es werden fortgeschrittene Kenntnisse und Fertigkeiten in den Bereichen Blues, Rock & Co. erwartet. 
   

Klavierwochenende

 

Text ist noch in Bearbeitung

   

Intensivkurs

 

 

8zur Startseite

8nach oben

Mindestvoraussetzung ist die Teilnahme am Grundkurs I (oder adäquate Vorbereitung: setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir geben Ihnen Tipps).
  • Mit jedem Teilnehmer wird, den Vorkenntnissen und Neigungen entsprechend, ein individuelles Kursprogramm abgesprochen.

  • Jeder Teilnehmer erhält täglich Einzelunterricht (45 Minuten). 

  • Die täglich angebotenen Gruppenstunden werden mit dem individuellen Kursprogramm der Teilnehmer abgestimmt.

  • Jeder Teilnehmer hat ausreichend Zeit zum individuellen Üben (mehrere Übungsräume mit Klavier / Flügel).

  • Begrenzte Teilnehmerzahl (max. 8).

 

 

8 Übersicht über Termine und Orte

 

So können Sie den Kurs mitgestalten

  • Gibt es Stücke, die Sie schon immer gerne spielen wollten?

  • Sie haben Stücke auf Noten, denen an einigen Stellen der richtige "Pfiff" fehlt und wollen wissen, was man verbessern kann.

  • Sie besitzen CDs oder Kassetten aus dem Bereich Blues, Rock, Ragtime & Co. und möchten gerne wissen, wie man bestimmte Stellen spielen muss, damit sie so klingen wie auf der Aufnahme.

Es ist nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht, dass Sie dies alles zum Kurs mitbringen, denn Sie lernen am besten, wenn Sie die Stücke bereits vom Hören oder Ausprobieren her kennen.

 

 

So werden Sie im Kurs Individuell gefördert

Das Unterrichtskonzept habe ich in den letzten 20 Jahren in zahlreichen Veranstaltungen an Musikschulen und anderen Bildungseinrichtungen immer wieder erprobt und weiter verbessert. Das Konzept kann ich so flexibel handhaben, dass jeder Teilnehmer individuell gefördert werden kann.

Im Tastenkolleg und in den meisten externen Kursorten stehen mehrere Übungsräume mit Klavier / Flügel zur Verfügung. Je nach Interessen und Vorkenntnissen der Teilnehmer können Gruppen gebildet werden, bzw. ich kann mich bei Bedarf jedem Teilnehmer in einer Einzelstunde widmen.

 
   

Kursablauf


Gruppenunterricht, Einzelunterricht und "betreutes Üben"

mehrere Übungsinstrumente

 

 

 

Einzelunterricht
Untergruppen

 

 

Kurszeiten


Bei allen Kursen unterrichte ich in einer Kombination aus Gruppenunterricht, Einzelunterricht und "betreutem Üben". Grundsätzliche Dinge besprechen wir gemeinsam in der Gruppe. Dann können sich alle Teilnehmer zurück ziehen und das im Kurs Gelernte sofort ausprobieren und üben. Hierzu stehen bei allen Kursen mehrere Übungsinstrumente zur Verfügung.

Je nach Kenntnisstand und Wünschen stelle ich bei Bedarf Untergruppen von 2-3 Teilnehmern zusammen.

Spezielle Anliegen der Kursteilnehmer bespreche ich im Einzelunterricht oder in einer Untergruppe, damit Teilnehmer nicht gelangweilt oder überfordert werden.

Kurszeiten bei Wochenendkursen sind normalerweise

Fr 18:30 - 21:00
Sa 10:00 - 12:30, 14:30 - 16:00, 16:30 - 18:00 
So 10:00 - 12:30

8zur Startseite

8nach oben

8zur Übersicht Kursorte

8zur Übersicht Kurstermine