Das Kursangebot im TASTENKOLLEG

Klavierwochenende

Intensivkurs Solo-Klavier

Blues, Boogie-Woogie, Rock'n Roll

Rock- & Pop-Klavier

Klavierkurs für erwachsene Anfänger

Ragtime, Stride Piano

Mit Freude und mit Köpfchen üben

Noten und Musiktheorie lernen, leicht und spielerisch

alle TASTENKOLLEG-Termine

 

   

Klavierwochenende

Individuelle Belegung:

1/2 Tag   oder

1 Tag   oder

Wochenende (Fr-So)

Ein Klavierwochenende besteht aus 4 Übungsphasen

  • Freitag, 18:30 - 21:00,

  • Samstag, 10:00 - 12:30,

  • Samstag 14:30 - 18:00 (mit Teepause) und

  • Sonntag, 10:00 - 12:30

Bei sehr großer Teilnehmerzahl verlängern sich - nach gemeinsamer Absprache - die Übungsphasen entsprechend.

 
 

Sie können das ganze Wochenende (130,- EUR), aber auch nur einen Tag (73,- EUR) oder eine einzelne Übungsphase (42,- EUR) buchen (siehe auch Frühbucher-Rabatt).

 

Teilnahme möglich
für alle Klavierspieler

 

außer blutigen Anfängern

Klavierkurs für
erwachsene Anfänger

Das Angebot richtet sich an alle Interessenten unabhängig von Alter und Kenntnisstand und beinhaltet Einzel- sowie Gruppenunterricht. Außerdem erhält jeder Teilnehmer ausreichend Gelegenheit zum individuellen Üben in einem der 5 Unterrichtsräume ("betreutes Üben"). Dazwischen gibt es genug Pausen zum Entspannen sowie die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Teilnehmern. Speziell habe ich die Klavierwochenenden eingerichtet

  • für ehemalige Teilnehmer meiner Kurse Blues, Boogie-Woogie, Rock'n Roll und Rock- & Pop-Klavier,

  • für ehemalige Teilnehmer meiner Kurse für erwachsene Anfänger,

  • für alle, die sonst keinen oder nur selten Klavierunterricht haben,

  • für alle, die nicht regelmäßig zum Üben kommen und/oder unter professioneller Anleitung einmal gezielt und intensiv üben möchten,

  • für alle, die gerne bei mir Klavierunterricht nehmen möchten, aber zu weit entfernt wohnen. 

 

5-6 Termine im Jahr

Nächste Klavierwochenenden

15. - 17. Sept. 2017

8. - 10. Dez. 2017

16. - 18. Febr. 2018

13. - 15. April 2018

8. - 10. Juni 2018

 
  8Geschäftsbedingungen Anmeldung
  zur Startseite Erfahrungsberichte
  Presse
 
 
   

Blues, Boogie-Woogie, Rock 'n' Roll

"Kann man den Blues lernen?...

 

"Wie lerne ich eigentlich improvisieren?"...

 

 

 

 

zur Startseite

Immer wieder stellen mir Klavierschüler, Konzertbesucher und Lehrerkollegen Fragen wie diese. Sie haben von Blues-Musikern gehört, die sich ohne Lehrer und Notenkenntnisse alles selbst beigebracht haben, und wissen nicht so recht, ob und wie sie selbst an die Sache herangehen sollen.

Um es klar zu sagen: Der Blues ist - wie das Improvisieren - keine elitäre Beschäftigung eines kleinen Zirkels von speziell dazu Berufenen, d.h.

auch Sie können "ihn" lernen. Allerdings erfordert das Improvisieren, speziell im Solo-Piano-Spiel zum Teil völlig andere Spielgewohnheiten und Übungsmethoden, als man sie vom "klassischen" Spiel her kennt.

In den Tastenkolleg-Kursen "Boogie-Woogie, Rock'n Roll" lernen Sie die typischen Besonderheiten von Blues und Blues-verwandter Musik kennen und bekommen Übungsmethoden gezeigt, mit denen Sie systematisch ans Blues-Spielen herangehen können. Und das erwartet Sie:

  • "bluesige" Anschlagtechnik und Artikulation

  • Blues-typische Verzierungen

  • Grundlagen: Bluesschema, Bluestonleitern, rhythmische Patterns

  • ausgewählte Bassfiguren, Intros, Überleitungen und Schlüsse

  • Übungen zur Unabhängigkeit der Hände

  • einfache und wirkungsvolle Improvisation mit Riff-Methode, Imitation, Call and response, rhythmische Verdichtung, ...,

  • Konventionen in der Notation von Blues-, Jazz- und Rockmusik ("Was steht zwischen den Noten?"): Akkordsymbole, Verzierungen, ghost notes, ...

  • Didaktik der Improvisation - praktische Tips für den Klavierunterricht

  • Stilistische und historische Besonderheiten, Querverbindungen zu Jazz und Rockmusik

  • Repertoire für den Solopianisten

Wichtig: Sie lernen in kleinen nachvollziehbaren Schritten jeden Aspekt des Blues und bluesverwandter Musik. Das Konzept ist so flexibel gestaltet, daß Sie es Ihren persönlichen Neigungen und Fähigkeiten entsprechend anwenden können. 

Nächste Kurse:

17. - 19. Nov. 2017
Fr, 18:30 - 21:00
Sa, 10:00 - 18:00 (mit Pausen)
So, 10:00 - 12:30

11. - 13. Mai 2018
Fr, 18:30 - 21:00
Sa, 10:00 - 18:00 (mit Pausen)
So, 10:00 - 12:30

Der Wochenendkurs kostet 130,- EUR. Ermäßigungen gibt es für Schüler, Studenten, Wehr- oder Zivildienstleistende und für Frühbucher (Geschäftsbedingungen)

 
  Geschäftsbedingungen Anmeldung
  Presse Erfahrungsberichte
  Noten alle TASTENKOLLEG-Termine
zur Startseite So können Sie den Kurs mitgestalten So werden Sie im Kurs individuell gefördert
 
 
   

Rock- & Pop-Klavier

Sie möchten sich ...
          ... einfach ans Klavier setzen und

mit ein paar Akkorden schön
              improvisieren?

 

 

 

zur Startseite

Mit Hilfe der Tastenkolleg-Kurse "Rock- & Pop-Klavier" können Sie sich die Grundlagen zum Improvisieren und Arrangieren selbst erarbeiten. Unter anderem lernen Sie:

  • welche rhythmischen Grundformen (Patterns) es gibt, und wie Sie damit alle Arten von Rockmusik am Klavier rhythmisch umsetzen können,
  • wie Sie die Harmonien der Rockmusik erkennen und anwenden,

  • wie Sie sich eigene Fassungen von Pop-Stücken aufgrund eines Lead-Sheets (Melodie + Akkordsymbole) erarbeiten können. Das bringt Ihnen Unabhängigkeit von den oftmals musikalisch unbefriedigenden Klavierfassungen.

  • Typische Akkordverbindungen

  • Hörtraining: Erkennen von Akkorden, Akkordverbindungen und rhythmischen Figuren in (bekannten) Rockstücken. Kreative Anwendung auf eigene Kompositionen oder das Spiel in einer Rockband (nicht nur bloßes Nachspielen)

  • Für den Unterricht: Spielerisches Erlernen von (auch klassischen) Akkorden und Akkordverbindungen durch die Verwendung von rhythmischen Patterns (kreatives Klimpern innerhalb einer harmonischen und rhythmischen Vorgabe)

  • Rockpiano in der Band

  • Querverbindungen zwischen Rockpiano, Jazzpiano, Bluespiano

  • (Bei Bedarf:) Grundprinzipien der international üblichen angelsächsischen Akkordsymbole in der Jazz- und Rockmusik im Vergleich zur deutschen Notation

Wichtig: Sie lernen in kleinen nachvollziehbaren Schritten von einfachen Dreiklängen bis zu professionellem akkordischen Spiel mit beiden Händen.

Nächste Kurse:

26. - 28. Jan. 2018      siehe auch "Mit Freude und Köpfchen üben, Fr, 26. Jan., 15:00
Fr, 18:30 - 21:00
Sa, 10:00 - 18:00 (mit Pausen)
So, 10:00 - 12:30

6. - 8. Juli 2018
Fr, 18:30 - 21:00
Sa, 10:00 - 18:00 (mit Pausen)
So, 10:00 - 12:30

Der Wochenendkurs kostet 130,- EUR. Ermäßigungen gibt es für Schüler, Studenten, Wehr- oder Zivildienstleistende und für Frühbucher (Geschäftsbedingungen)

 
  Geschäftsbedingungen Anmeldung
  zur Startseite Erfahrungsberichte
  Noten alle TASTENKOLLEG-Termine
  So können Sie den Kurs mitgestalten So werden Sie im Kurs individuell gefördert
 
 
   

Klavierkurs für erwachsene Anfänger

 

  • Sie wünschen sich ein Unterrichtsangebot, das Ihren Wünschen und Möglichkeiten als Erwachsener entgegen kommt?

  • Vielleicht wollten Sie schon immer gerne Klavier spielen, waren sich aber unsicher, ob Sie es "in Ihrem Alter" noch lernen können?

Dann lassen Sie sich doch einfach 'mal überraschen, wieviel Sie an einem Wochenende lernen können! Entgegen der weitverbreiteten Meinung lernen (auch ältere) Erwachsene das Klavierspiel oft schneller und besser als viele Kinder. Erwachsene Anfänger sind in der Regel höher motiviert, haben ein besseres Verständnis für sinnvolle Übungsmethoden und eine genauere innere Vorstellung davon, wie ein Stück klingen sollte. 

Nächste Kurse:

10. - 12. März 2017
Fr, 18:30 - 21:00
Sa, 10:00 - 18:00 (mit Pausen)
So, 10:00 - 12:30

13. - 15. Oktober 2017
Fr, 18:30 - 21:00
Sa, 10:00 - 18:00 (mit Pausen)
So, 10:00 - 12:30

Sie lernen

  • Einige leichte Klavierstücke aus Ihrem Interessengebiet (Lieder, Rock & Pop, Blues, Klassik, verschiedene Melodien mit leichter Begleitung, ...), je nach Ihren Fähigkeiten mit oder ohne Noten

  • Grundlagen des Klavierspiels, der Musiklehre, der Notenschrift, ...

  • Übetechniken und -tricks: Wie können Sie Ihre (möglicherweise stark beschränkte) Übezeit effektiv nutzen, um frühzeitige Erfolgserlebnisse und Freude am Üben zu haben?

Sie erhalten während des Kurses ausreichend Zeit, um ungestört üben und das Gelernte sofort ausprobieren zu können (mehrere Übungsinstrumente).

Voraussetzungen: Keine außer Interesse an der Musik und dem Klavierspiel. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.

Wenn Sie immer noch skeptisch sind, schauen Sie sich doch bitte folgende Seiten an
Meine Erfahrungen mit erwachsenen Klavierschülern
Presseberichte über das instrumentale Lernen (älterer) Erwachsener
Wissenschaftlich gesicherte Erkenntnisse über die Lernfähigkeit (älterer) Erwachsener

Der Wochenendkurs kostet 130,- EUR (siehe auch Frühbucher-Rabatt).

 
  Geschäftsbedingungen Anmeldung
  Presse Erfahrungsberichte
  Noten alle TASTENKOLLEG-Termine
zur Startseite So können Sie den Kurs mitgestalten So werden Sie im Kurs individuell gefördert
 

   

   

Intensivkurs Solo-Klavier

 

Für alle Klavierspieler außer Anfängern: Möglichkeit zur intensiven Arbeit am eigenen Repertoire. Der Kurs beinhaltet Einzel- und Gruppenunterricht, sowie genug Gelegenheit zum individuellen Üben. Kursgebühr: 240,- € (Ermäßigungen, Frühbucher-Rabatt)

Nächste Intensivkurse im TASTENKOLLEG:

2. - 6. Jan. 2018 (immer in der ersten Januar-Woche)

30. Juli - 3. Aug. 2018 (immer zu Beginn der Schulferien in Bayern)

jeweils Beginn am ersten Kurstag 15:00,
Ende am letzten Kurstag
13:00

  • Mit jedem Teilnehmer wird, den Vorkenntnissen und Neigungen entsprechend, ein individuelles Kursprogramm abgesprochen.

  • 1. Kurstag: 2 Übungsphasen je 120 Minuten
    2. - 4. Kurstag: jeweils 3 Übungsphasen je 120 Minuten 
    5. Kurstag: 1 Übungsphase 150 Minuten
    Ist der Kurs voll belegt, verlängern sich - nach gemeinsamer Absprache - die Übungsphasen.

  • Jede Übungsphase beinhaltet Einzelunterricht für jeden Teilnehmer, Übungszeit, bei Bedarf und Interesse auch Gruppenstunden zu speziellen Themen, die mit dem individuellen Kursprogramm der Teilnehmer abgestimmt sind.

  • Jeder Teilnehmer hat ausreichend Gelegenheit zum individuellen Üben (9 Übungsinstrumente).

  • Begrenzte Teilnehmerzahl (max. 8).

 
  Geschäftsbedingungen Anmeldung
  Presse Erfahrungsberichte
  Noten alle TASTENKOLLEG-Termine
zur Startseite So können Sie den Kurs mitgestalten So werden Sie im Kurs individuell gefördert
 
 

   

Ragtime, Stride Piano

 

Ragtime und Stride-Piano habe ich in meine Aufbau- und Intensivkurse zum Thema Blues & Boogie-Woogie integriert.

Alle Interessenten der letzten Jahre für den Bereich Stride-Piano spielen auch Blues und Boogie-Woogie. Außerdem haben viele maßgebliche Stride-Pianisten auch Blues und Boogie-Woogie gespielt - und umgekehrt (z.B. James Booker). So ganz streng sind beide Bereiche also ohnehin nicht zu trennen. 

 
 

 

Mit Freude und mit Köpfchen üben

- für Kinder und Erwachsene
- für alle Instrumente

 

 

2x im Jahr vor einem Wochenendkurs

 

Von Kurs zu Kurs wechselnde Themenschwerpunkte

 

zur Startseite

Geht es Ihnen auch so: Es macht Ihnen große Freude, ein Stück zu spielen, das Sie "können" - wenn nur vorher dieses lästige und langwierige Üben nicht wäre!

Lernen Sie in diesem Kurs, dass Üben richtig Spaß machen kann, und dass Sie in der gleichen Übungszeit viel schneller voran kommen, wenn Sie einige grundlegende Übe-Tricks verinnerlichen. Gerade auch für Eltern, deren Kinder ein Instrument lernen, ist es wichtig zu wissen, worauf es beim Üben ankommt. So manches entnervende Ritual ("Du hast heute noch nicht geübt!" - "Ich mag nicht üben!") könnte dann der Vergangenheit angehören.

Die Hirn- und Lernforschung hat in den letzten Jahrzehnten so viele neue (und wieder entdeckte alte) Erkenntnisse zum Thema "richtiges Üben" bereit gestellt, dass das althergebrachte 100-malige Wiederholen, bis ein Stück oder eine Passage dann endlich klappt (oder auch nicht), eigentlich in der Mottenkiste verschwinden sollte.

Dieser Kurs ist geeignet für

  • Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren,
  • Kinder in Begleitung ihrer Eltern,
  • Eltern,
  • Musizierende aller Instrumente.

Nächste Termine: 

Fr, 26. Jan. 2018, 15:00-17:30

Fr, 8. Juni 2018, 15:00-17:30

Beitrag: 12,- EUR (für Kinder in Begleitung der Eltern kostenlos) + Lehrbuch (Skript, ca. 45 Seiten) 5,- EUR

mind. 5, max. 15 Teilnehmer

 
 

   

Noten und Musiktheorie lernen, 
leicht und spielerisch

- für Kinder und Erwachsene
- für alle Instrumente

 

 

 

 

zur Startseite

 

 

 

 

Wie bringt man Kinder dazu, sich regelmäßig und mit Begeisterung mit Musiknoten und Musiktheorie zu beschäftigen? Durch spannende und unterhaltsame Spiele. Notenunkundige Eltern können auf diese Weise gleich mit ihren Kindern zusammen lernen. Dies bringt zusätzliche Motivation für die Kinder (z.B. wenn sie ihre Eltern bei einem Fehler ertappen).

Vorgestellt werden u.a.:

  • Legespiele á la Memory
  • Karten- und Würfelspiele
  • Computer-Lernspiele
  • Computer-Lernprogramme

Die thematische Bandbreite reicht von einfachen Noten-Lege-Spielen für Vorschulkinder über Musikinstrumenten-Quartette bis zu Computer-Lernprogrammen zur Prüfungsvorbereitung. Schwerpunktmäßig stelle ich pädagogisch wertvolle, dabei auch spannende und unterhaltsame Spiele vorgestellt. Viele wurden von engagierten Musikpädagogen in Eigenregie entwickelt und sind im Fachhandel selten vorrätig.

Bringen Sie bitte als Eltern Ihre Kinder und als Musiklehrer Ihre Schüler mit: an zahlreichen Tischen können die Spiele gleich unter Anleitung ausprobiert werden.

Wegen des Bedarfs an Spielen und Tischen bitte ich um vorherige Anmeldung.

Nächste Kurstermine:

19. und 20. Sept. 2009, 15:00-15:45 im Rahmen der "Tage der Musik" - Eintritt frei -

 
zur Startseite Geschäftsbedingungen Anmeldung
  zur Startseite Erfahrungsberichte
zum Seitenanfang Noten alle TASTENKOLLEG-Termine
  So können Sie den Kurs mitgestalten So werden Sie im Kurs individuell gefördert